08000 585858 info@swb-w.de

Gespannt konnten die Grundschüler aus Jahrgang 4 der Evangelischen Grundschule Wolfen, für ihren Gestaltenunterricht eine Kiste mit vorgefertigten Holzteilen und eine neue Standbohrmaschine in Empfang nehmen. Möglich machten dies die Stadtwerke in Form eines Sponsorings.

Dieses neue Projekt stellt Inklusion im besten Sinne dar. Denn es werden sinnvolle Tätigkeiten aus dem Berufsbildungsbereich der Wolfener Werkstätten mit verschiedenen Lehrinhalten für die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Grundschule Wolfen verbunden.

Der Berufsbildungsbereich der Wolfener Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Diakonie ist er immer auf der Suche nach einfachen handwerklichen Tätigkeiten für seine Beschäftigten, also Menschen mit geistigen Einschränkungen. Für das Projekt bereiten die Beschäftigten der WfbM Holzteile für Vogelhäuschen vor. So sind z. Bsp. das Dach und auch die Lochbohrung für die Öffnungen vorgefertigt.

Im laufenden Schuljahr sollen die Vogelhäuser im Rahmen des Gestaltenunterrichts des 4. Jahrgangs, mit Hilfe von Hammer, Nagel und Schablone montiert werden. Die Kinder erhalten dabei ebenfalls Hilfe von den Beschäftigten aus der Werkstatt, die direkt mit in den Unterricht kommen.

Denn wenn alle Häuschen fertig sind, werden die Schüler gemeinsam mit den Beschäftigten der WfbM die Nistkästen in der Stadt aufhängen. Für den Sachkundeunterricht dokumentieren die Kindern auch ob und wer in die Vogelhäuser eingezogen ist.

Neben dem Inklusionsgedanken zählt für die Stadtwerke die Tatsache, dass damit handwerklicher Unterricht in der Grundschule intensiv gelebt wird. Oftmals fehlt es bei den Schülern heutzutage an diesen Kompetenzen, doch sie sind u.a. bei der Berufswahl von Vorteil.

Das Foto zeigt (von rechts nach links) Ulrike Petermann (Theologischer Vorstand des Diakonieverein e.V.), Antje Penk (Schulleitung Ev. Grundschule), Heinz-Peter Walter (Leiter Berufsbildungsbereich der Wolfener Werkstätten) und Thomas Glauer (Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen) mit Schülerinnen bei der Übergabe im Gestaltenraum der Grundschule.
Foto: Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen