Mieterstrom

Im Juli 2017 trat das Mieterstromgesetz in Kraft, damit kann nun auch die Wohnungswirtschaft gemeinsam mit den Mieterinnen und Mietern von den Vorteilen der Energiewende profitieren.

Beim Mieterstrom wird unmittelbar vor Ort Strom erzeugt, zum Beispiel über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Hausdach. Dieser Strom fließt direkt an die Mieter und wird damit vor Ort verbraucht.

Der Solarstrom ist deutlich günstiger als Strom, der herkömmlich über das öffentliche Netz geliefert wird, weil keine Netzentgelte, Steuern und Abgaben anfallen. Zusätzlich gibt es eine Förderung für jede Kilowattstunde Mieterstrom – den sogenannten Mieterstromzuschlag.

Der Reststrom wird durch die Stadtwerke aus dem öffentlichen Netz gedeckt; Überschussstrom wird hingegen eingespeist und mit der EEG-Einspeisevergütung abgerechnet.

Unterm Strich rechnet sich dieses Produkt somit für Hauseigentümer und Mieter.

Durch die, nicht nur beim Mieterstrom praktizierte, Kooperation der Stadtwerke mit ortsansässigen Partnern lassen sich lokale Wirtschaftskreisläufe stärken, die Wertschöpfung vor Ort erhöhen und positive Effekte für die Region erwirtschaften.

Angebot
anfragen

MEINEN STROM

BERECHNEN

Wählen Sie zwischen einem günstigen Sondertarif oder bleiben Sie ganz flexibel in unserer Grundversorgung.

MEINEN Heizstrom

BERECHNEN

Wählen Sie zwischen einem günstigen Sondertarif oder bleiben Sie ganz flexibel in unserer Grundversorgung.

MEIN ERDGAS

BERECHNEN

Wählen Sie zwischen einem günstigen Sondertarif oder bleiben Sie ganz flexibel in unserer Grundversorgung.

Haushaltskunden
Geschäftskunde
Personen im haushalt
Größe des Unternehmens
Fläche in m²
1
kWh