08000 585858 info@swb-w.de

Erster Spatenstich – Erdgaserschließung Wohngebiet „Am Tiergehege“ im Ortsteil Greppin

Mit dem ersten Spatenstich am 04. August 2020 gaben Hartmut Bohnefeld, Geschäftsführer Elektro Bohnefeld GmbH, Heiko Landskron, Geschäftsführer Bäder- u. Servicegesellschaft Bitterfeld-Wolfen, Mirko Claus, Ortsbürgermeister von Greppin, Christian Dubiel,...

Stadtwerke betreten Neuland – Zusammenarbeit mit städtischen Gesellschaften bei der Erschließung des Wohngebietes Fuhneanger II

Bitterfeld-Wolfen erhält ein neues Bebauungsgebiet für den Bau von Einfamilienhäusern. Auf 15.000 Quadratmetern sind 19 Grundstücke dafür vorgesehen. Das Gebiet Fuhneanger II befindet sich in bester Lage, südlich des Rings der Bauarbeiter an der Fuhnestraße. Trotz der...

Erdgaserschließung im OT Greppin planmäßig

Nachdem in einer Einwohnerversammlung Anfang des Jahres das Projekt Erdgaserschließung des Wohngebietes "Am Tiergehege" im OT Greppin den Bewohnern vorgestellt wurde, sind nun auch die ersten Bauarbeiten zu sehen. Mit Suchschachtungen wurde die Lage der vorhandenen...

Stadtwerke-Gebäude zur „Night of Light“ rot angestrahlt

            Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche wollen mit der „Night of Light“ deutschlandweit auf die schlechte Situation ihrer Branche aufmerksam machen. Dazu werden in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 in mehr als 200 Orten Gebäude, Denkmäler,...

Neuer Anziehungspunkt – Stadtwerke-Badeinsel auf dem Goitzsche-See

Obwohl sichere Schwimmer, legten am vergangenen Samstag der Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen, Armin Schenk, Lutz Bernhardt, der Präsident des Bitterfelder Schwimmvereins und Christian Dubiel, der Geschäftsführer der Stadtwerke, Schwimmwesten an. Sicher...

NEUBI startet in die Elektromobilität – Stadtwerke übergeben vier Wallboxen

Die Elektroautos kommen zwar erst in Kürze, aber der erste große Schritt ist getan. Ab heute stehen vier Wallboxen zum Laden von firmeneigenen Elektroautos in der Bitterfelder Burgstraße, am Firmensitz der NEUBI, bereit. Thomas Florian, Geschäftsführer der NEUBI und...

Marko Jahnke – unser neuer Teamleiter Vertrieb

Manchmal muss man eben auch Glück haben. Wie sollen es die Stadtwerke sonst bezeichnen, wenn auf eine Stellenausschreibung eine Bewerbung folgt, die einhundertprozentig passt. Für einige Wochen war die Stelle des Teamleiters Vertrieb der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen...

Studentin oder Student für Abschlussarbeit mit echtem Praxisbezug gesucht

Die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen suchen für eine betriebliche Aufgabenstellung Studentinnen oder Studenten, die ihre Abschlussarbeit dazu verfassen möchten. Studierende, die gerne Verantwortung übernehmen, sind bei uns genau richtig. Denn die Aufgabenstellung...

Wir suchen Verstärkung

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen Netzingenieur Strom (m/w/d) sowie einen Netzingenieur Gas und Wasser (m/w/d). Sehr gern nehmen wir Ihre Bewerbung für diese anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben in der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen Gruppe...

Strom

Die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen versorgen die Kunden sicher und zuverlässig mit Strom. Ein Großteil des Stromes stammt aus eigenen erdgasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie Photovoltaik-Anlagen der Stadtwerke. Diese moderne und ortsnahe Erzeugung sichert einen effizienten und umweltschonenden Strommix.

Erdgas

Erdgas ist der klimafreundlichste fossile Brennstoff, zukunftssicher und ideal mit erneuerbaren Energien kombinierbar. Nutzen Sie mit uns die vielfältigen Ein-satzmöglichkeiten von Erdgas, ob zur klassischen Wärmeversorgung in mo-dernen Brennwertgeräten oder zur ge-koppelten Erzeugung von Wärme und Strom (KWK) über moderne Blockheiz-kraftwerke.

Energiedienstleistungen

„Energiewende zu Hause“ – unter diesem Motto unterstützen die Stadt-werke Bitterfeld-Wolfen Sie dabei, Ener-gie effizient und damit kostengünstig und umweltschonend zu nutzen und zu erzeugen. Nutzen Sie die vielfältigen Beratungsangebote und Dienstleis-tungen der Stadtwerke rund um die Optimierung von Verbrauch, Erzeugung, Wartung und Abrechnung.